Jahreshauptversammlung 2017 - MGV - Kirchdorf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahreshauptversammlung 2017

Presse
Säger bleiben trotz Mitgliederrückgang optimistisch
Chorleiterwechsel makierte Einschnitt beim MGV Kirchdorf / Verein will auf Beitragserhöhung verzichten
Kirchdorf. Werner Bruns bleibt Vorsitzender des Männergesangverein (MGV) Kirchdorf. Während der Haupversammlung wurde er in seinem Amt bestätigt und zog eine insgasamt positive Bilanz - obwohl die Mitgliederzahl des MGV seit Jahren beständig singt. " Dieser Weg wird kein leichter sein" - mit diesem Zitat aus einem Lied von Xavier Naidoo fasste Bruns das vergangende Jahr zusammen. " 2016 hatte es in sich. Es ging teilweise an die Leistungsgrenze. Aber dank Teamarbeit hat es doch funktioniert und gezeigt, das wir handlungs- und entscheidungsfähig sind", sagte er. Einschneidend sei vor allem der Chorwechsel gleich zu Jahresbeginn gewesen als Manfred Vogel überraschend nach 25 Jahren sein Amt niederlegte.
Der neue, jüngere Chorleiter Eugen Adel habe frischen Wind in den Verein gebracht, der manchen Sänger vom gemütlichen Sofa gerissen habe, Bruns stellte heraus, dass man sich" noch in der Gewöhnungsphase" befinde. Eindinglich kritesierte er die geringe Beteiligung der Mitglieder an den Vereinsaktivitäten abseits der Musik.
Fusion ist keine Lösung
Sachlich stellte der Vorsitzende fest, dass die Mitgliederzahl des MGV seit Jahren rückläufig sei. Den Grund sieht Bruns im generell nachlassenden Interesse an Vereinen und darin, dass sich im jüngeren Altersbereich keine Gruppe gebildet habe. Eine Fusion mit einem anderen Chor sei aber keine Lösung. Die kosten, die bereits im
Werner Bruns( zweiter von rechts) überreicht Horst Schmidt (links) und Fritz Wissel (rechts) einen Pokal. Auch Heinrich Matthies wird geehrt.



im vergangenden Jahr die Einnahmen durch die Mitgliederbeiträge überstiegen, sollen durch Einsparungen und nicht durch eine Beitragserhöhung
gedeckt werden. Der MGV habe ein lebendiges und abwechslungsreiches Vereinleben, meinte Bruns. Mehr als 20 Sänger kämen jeden Mittwoch im Vereinsheim 
des TSV Kirchdorf zum Übungsabend zusammen. Alle vier Stimmen seien gut besetzt. Die fleißigsten Sänger, Horst Schmidt und Fritz Wissel, bekamen einen Pokal zur Belohnung.
Auftritt bei 1125-Jahr-Feier
Der Vorsitzende berichtete zudem über die öffendlichen Auftritte im vergangenen Jahr, bei denen acappella gesungen wurde. Die Resonanz sei immer gut gewesen. "Das Singen in der Öffendlichkeit ist für uns das Salz in der Suppe." Bruns, der seit 16 Jahren im Vorstand ist, blickt realistisch in die Zukunft: " Wir planen von Jahr zu Jahr. Ein Höhepunkt wird 2017 unser Auftritt bei der 1125-Jahr-Feier von Kirchdorf." Die Vorbereitungen hätten begonnen.

Bericht und Bild Neue Presse Maike del Rio
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü